Parkplatzstreit soll in Tötungsversuch geendet sein

Aschaffenburg (dpa/lby) - Eine mutmaßliche versuchte Tötung wegen eines Parkplatzstreites wird heute vor dem Landgericht Aschaffenburg verhandelt. Das spätere Opfer soll wegen Unstimmigkeiten über eine Parksituation bei einer Familie geklingelt und den Mann geschlagen und die Frau beschimpft haben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Aschaffenburg (dpa/lby) - Eine mutmaßliche versuchte Tötung wegen eines Parkplatzstreites wird heute vor dem Landgericht Aschaffenburg verhandelt. Das spätere Opfer soll wegen Unstimmigkeiten über eine Parksituation bei einer Familie geklingelt und den Mann geschlagen und die Frau beschimpft haben. Der 29-jährige Sohn der Familie soll daraufhin einen Revolver geholt und auf den Mann geschossen haben, heißt es in der Anklage. Die Patrone traf den Mann im Bauch und hätte laut Anklage lebensgefährlich werden können.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren