Palikuca: Aufholjagd "bedarf sehr, sehr harter Arbeit"

Nürnberg (dpa/lby) - Nürnbergs Sportvorstand Robert Palikuca hat den Ernst der Situation im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga unterstrichen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Nürnberger Sportvorstand Robert Palikuca blickt in das Stadion. Foto: Timm Schamberger/dpa/Archivbild
dpa Der Nürnberger Sportvorstand Robert Palikuca blickt in das Stadion. Foto: Timm Schamberger/dpa/Archivbild

Nürnberg (dpa/lby) - Nürnbergs Sportvorstand Robert Palikuca hat den Ernst der Situation im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga unterstrichen. Nach dem Trainingsauftakt bei den Franken sagte er dem "Kicker" am Montag: "Uns allen ist sehr bewusst, wie gefährlich die Lage ist - und dass es sehr, sehr harter Arbeit bedarf, um da unten rauszukommen." Die Nürnberger sind Tabellendrittletzter und rangieren damit auf dem Relegationsplatz. "Noch einmal: Wir sehen die Gefahr und reden uns die Welt garantiert nicht schön", sagte Palikuca.

Dennoch ist der Manager vom Klassenverbleib des als Aufstiegsanwärter in die Saison gestarteten Traditionsvereins überzeugt. Palikuca hofft, dass das Team im Winter noch weiter zusammenwächst und sich Automatismen noch besser einspielen. Am Wochenende lieh der FCN den Abwehrspieler Philip Heise von Norwich City aus der Premier League als Soforthilfe aus. Auf die Frage, wo in der Tabelle der Club die Saison beendet, antwortete Palikuca: "Auf einem Mittelfeldrang."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren