"Open Mike": Junge Schriftsteller ausgezeichnet

Berlin (dpa/bb) - Vier Nachwuchsschriftsteller aus Deutschland sind an diesem Wochenende in Berlin beim Literaturwettbewerb "Open Mike" ausgezeichnet worden. Die Berliner Autorin Yade Yasemin Önder aus Berlin gewann den Preis für Prosa, wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Berlin (dpa/bb) - Vier Nachwuchsschriftsteller aus Deutschland sind an diesem Wochenende in Berlin beim Literaturwettbewerb "Open Mike" ausgezeichnet worden. Die Berliner Autorin Yade Yasemin Önder aus Berlin gewann den Preis für Prosa, wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten. Die Preise für Lyrik gingen an den Münchner Kyrill Constantinides Tank und Lara Rüter aus Leipzig. Alle Preise sind mit jeweils 2500 Euro dotiert. Den Preis der taz-Publikumsjury erhielt Caren Jeß aus Schleswig-Holstein.

Den Angaben zufolge lasen bei der 26. Ausgabe des Wettbewerbs 20 Autoren ihre Texte vor vollem Haus im Heimathafen in Neukölln vor. Ausgewählt worden waren sie demnach aus 500 Einsendungen. Die Jury bestand in diesem Jahr aus der Schriftstellerinnen Lucy Fricke, Katja Lange-Müller und dem Autor Steffen Popp.

Der "Open Mike" gilt als einer der wichtigsten deutschsprachigen Nachwuchswettbewerbe für Literatur. 1993 wurde er zum ersten Mal veranstaltet. Er ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Hauses für Poesie und der Crespo Foundation.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren