Obermeitingen: 21-Jähriger wird in Müllpresse getötet

Ein 21-jähriger Arbeiter ist in einem Entsorgungsbetrieb in Obermeitingen in einer Müllpresse getötet worden. Die Kriminalpolizei ermittelt.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle (Symbolfoto).
dpa (Symbolfoto) Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle (Symbolfoto).

Obermeitingen - Ein 21 Jahre alter Arbeiter einer externen Dienstleistungsfirma ist in einem Entsorgungsbetrieb in Obermeitingen in eine Müllpresse geraten und getötet worden. 

Der Mann war für Wartungsarbeiten in die Maschine geklettert, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Presse war aber nicht abgestellt und verletzte den Industriemechaniker am Dienstag auf dem Gelände des Betriebes tödlich.

Mann gerät in Müllpresse - Polizei ermittelt zur genauen Unfallursache

Die Quetschungen waren laut Polizei so schwer, dass er noch an der Unfallstelle starb. Die Kriminalpolizei ermittelt zur genauen Ursache.

Lesen Sie auch: Chaos! 200 Flüge nach Terminal-Räumung annulliert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren