Nürnberger Jungprofi Besong erleidet Kreuzbandriss

Nürnberg (dpa/lby) - Nachwuchsstürmer Paul-Philipp Besong vom 1. FC Nürnberg hat im Training einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten und wird dem Fußball-Zweitligisten monatelang fehlen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Paul-Philipp Besong schaut beim offiziellen Fototermin in die Kamera. Foto: Daniel Karmann/dpa
dpa Paul-Philipp Besong schaut beim offiziellen Fototermin in die Kamera. Foto: Daniel Karmann/dpa

Nürnberg (dpa/lby) - Nachwuchsstürmer Paul-Philipp Besong vom 1. FC Nürnberg hat im Training einen Kreuzbandriss im linken Knie erlitten und wird dem Fußball-Zweitligisten monatelang fehlen. Der 19-Jährige, der im Sommer 2019 aus dem Nachwuchs von Borussia Dortmund zum FCN gewechselt war, zog sich die Verletzung am Freitagvormittag bei einem Zweikampf zu; erst am Donnerstag war das Team nach einer wochenlangen Corona-Zwangspause in das reguläre Training zurückgekehrt. Besong soll in der kommenden Woche operiert werden. Bei Kreuzbandrissen wird normalerweise mit einer Ausfallzeit von rund einem halben Jahr gerechnet.

"Es tut mir so unglaublich leid für den Jungen", sagte Trainer Jens Keller. "Paul war gerade auf einem richtig guten Weg. Wir werden uns jetzt sehr intensiv um ihn kümmern." Der Deutsch-Kameruner kam in der Saison bei den Profis noch nicht zum Einsatz, stand im letzten Spiel vor der Corona-Pause aber erstmals im Kader von Trainer Keller.

"Das ist unendlich bitter", sagte Sportvorstand Robert Palikuca und versprach seinem Youngster in der Reha "alle Zeit der Welt".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren