Nürnberger Besong peilt Comeback im Spätherbst an

Nürnberg (dpa/lby) - Das Nürnberger Sturmtalent Paul-Philipp Besong hofft nach seinem Kreuzbandriss auf ein Comeback im Spätherbst oder Winter. "Ich habe keinen Zeitdruck.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Paul-Philipp Besong. Foto: Daniel Karmann/dpa
dpa Paul-Philipp Besong. Foto: Daniel Karmann/dpa

Nürnberg (dpa/lby) - Das Nürnberger Sturmtalent Paul-Philipp Besong hofft nach seinem Kreuzbandriss auf ein Comeback im Spätherbst oder Winter. "Ich habe keinen Zeitdruck. So eine Verletzung muss man vernünftig auskurieren, deswegen sollte man da auch nicht zu früh auf volle Belastung gehen", sagte der 19-Jährige am Dienstag in einem auf der Homepage des 1. FC Nürnberg veröffentlichten Interview.

Besong war im Sommer 2019 aus dem Nachwuchs von Borussia Dortmund zum fränkischen Fußball-Zweitligisten gekommen. Im Mai riss er sich im Training das Kreuzband im linken Knie.

"Ich bin jetzt seit rund zwei Monaten in der Reha und man sagt mir, dass ich sehr gut im Plan bin. Ich habe keinerlei Schmerzen und kann auch schon viele Übungen ausführen, die man eigentlich etwas zurückgestellt hätte oder die man erst später mit mir durchgeführt hätte", meinte er. "Es läuft echt gut, muss ich sagen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren