Nürnberg: Mann versteckt Fleischermesser unter Fahrersitz

Ein Kleintransporter wurde bei Nürnberg von der Polizei rausgewunken. An Bord unter dem Fahrersitz fanden die Ermittler mehrere Messer, darunter auch Jagd- und Fleischermesser.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Nürnberg - Mit mehreren großen Fleischer-, Jagd- und Küchenmessern an Bord ist der Fahrer eines Kleintransporters am Autobahnkreuz Nürnberg-Süd in eine Verkehrskontrolle geraten. Der 56-Jährige hatte die Messer in seiner Fahrgastzelle sowie im Laderaum versteckt. "Die meisten davon wären für ihn zu jeder Zeit sofort zugriffsbereit gewesen", teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Klingen seien mehr als zwölf Zentimeter lang gewesen, das Mitführen daher verboten. Die Beamten beschlagnahmten deswegen bei der Kontrolle am Mittwoch sieben Messer. Der Fahrer aus dem Raum Berlin wollte den Angaben zufolge nicht sagen, warum er sie überhaupt dabei hatte. Bei der Kontrolle habe er sich aber ruhig verhalten, sagte ein Polizeisprecher.

Lesen Sie auch: Mann wird zwischen zwei Lkws eingeklemmt und stirbt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren