Nürnberg im DFB-Pokal ohne Mathenia, Geis winkt Debüt

Nürnberg (dpa/lby) - Der 1. FC Nürnberg tritt im Erstrundenspiel des DFB-Pokals in Ingolstadt ohne Stammtorhüter Christian Mathenia an.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Logo des 1. FC Nürnberg hängt über dem Eingang der Geschäftsstelle des Vereins. Foto: Daniel Karmann/Archivbild
dpa Das Logo des 1. FC Nürnberg hängt über dem Eingang der Geschäftsstelle des Vereins. Foto: Daniel Karmann/Archivbild

Nürnberg (dpa/lby) - Der 1. FC Nürnberg tritt im Erstrundenspiel des DFB-Pokals in Ingolstadt ohne Stammtorhüter Christian Mathenia an. Der Keeper bleibe in Nürnberg, weil seine hochschwangere Freundin schon seit Tagen ein Kind erwarte, berichtete Trainer Damir Canadi einen Tag vor dem Spiel am Freitag (20.45 Uhr/Sky). Als Ersatz kommt Neuzugang Andreas Lukse in dem Absteigerduell zu seinem ersten Pflichtspiel für den FCN. Während der FCN im Frühjahr in die 2. Fußball-Bundesliga fiel, musste der FCI gar in die 3. Liga.

Nachdem die Nürnberger am Montag in der Liga eine herbe 0:4-Pleite gegen den Hamburger SV kassierten, wollen sie eine Reaktion zeigen. Neuzugang Johannes Geis kann sich dabei Hoffnungen auf das Debüt im Trikot der Franken machen. Der ehemalige Bundesliga-Profi von Mainz, Schalke und Köln habe in den ersten Tagen seit seiner Ankunft am Montag einen guten Trainingseindruck gemacht und werde im Kader stehen, berichtete Canadi und kündigte an: "Er scheint fit zu sein."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren