Notarzteinsatz: Umleitungen und Ausfälle im Zugverkehr

München (dpa/lby) - Wegen eines Notarzteinsatzes kam es am Samstagmorgen auf der Bahnstrecke zwischen München und Nürnberg zeitweise zur Umleitung des Fernverkehrs. "Gegen acht Uhr war die Strecke wieder frei, wir haben aber noch Verspätungen", sagte ein Sprecher der Bahn am Morgen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Logo der Deutschen Bahn ist auf einem ICE zu sehen. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild
dpa Das Logo der Deutschen Bahn ist auf einem ICE zu sehen. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Wegen eines Notarzteinsatzes kam es am Samstagmorgen auf der Bahnstrecke zwischen München und Nürnberg zeitweise zur Umleitung des Fernverkehrs. "Gegen acht Uhr war die Strecke wieder frei, wir haben aber noch Verspätungen", sagte ein Sprecher der Bahn am Morgen. Zuvor wurden Fernverkehrszüge über Donauwörth umgeleitet. Der Halt in Ingolstadt entfiel.

Das führe im Schnitt zu einer Verzögerung von 45 Minuten, sagte der Sprecher. Reisende von und nach Ingolstadt sollten den Regionalverkehr nutzen. Die S-Bahn der Linie 2 war zwischen Allach und Dachau unterbrochen. Hier gab es einen Ersatzverkehr.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren