Neun Bienenstöcke in der Oberpfalz vergiftet

Blaibach (dpa/lby) - 9 von 15 Bienenstöcken eines Imkers sind in der Oberpfalz vergiftet worden. Dabei sei ein Schaden von etwa 2 700 Euro entstanden, teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
dpa Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Blaibach (dpa/lby) - 9 von 15 Bienenstöcken eines Imkers sind in der Oberpfalz vergiftet worden. Dabei sei ein Schaden von etwa 2 700 Euro entstanden, teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. In den letzten zwei Wochen waren die Tiere tot in ihren Bienenstöcken an einem Waldrand in Blaibach (Landkreis Cham) aufgefunden worden. "Die haben also keinen Nachbarn gestört", sagte der Sprecher. Wer die Bienen aus welchem Grund vergiftet habe, sei nicht bekannt, hieß es weiter.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren