Neuer geografischen EU-Mittelpunkt: Söder kommt nicht

Veitshöchheim (dpa/lby) - Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat seine Teilnahme am Festakt für den neuen geografischen Mittelpunkt der EU am Freitagnachmittag abgesagt - nach Angaben der Staatskanzlei aus terminlichen Gründen. Er wird demnach von Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) vertreten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Markus Söder (CSU) bei einem Termin. Foto: Sven Hoppe/dpa Pool/dpa/Archivbild
dpa Markus Söder (CSU) bei einem Termin. Foto: Sven Hoppe/dpa Pool/dpa/Archivbild

Veitshöchheim (dpa/lby) - Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat seine Teilnahme am Festakt für den neuen geografischen Mittelpunkt der EU am Freitagnachmittag abgesagt - nach Angaben der Staatskanzlei aus terminlichen Gründen. Er wird demnach von Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) vertreten.

Anlass für den Festakt: Der Mittelpunkt der Europäischen Union hat sich mit dem Austritt Großbritanniens verschoben - er liegt nun im unterfränkischen Gadheim, einem Ortsteil von Veitshöchheim. Der Ort bei Würzburg ist künftig das geografische Zentrum der EU - bei exakt 9 Grad, 54 Minuten, 7 Sekunden östlicher Länge und 49 Grad, 50 Minuten, 35 Sekunden nördlicher Breite. Zum Festakt wird auch eine Delegation aus Westerngrund im Landkreis Aschaffenburg erwartet, wo der Mittelpunkt der EU vor dem Brexit verortet war.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren