Neuer Generalmusikdirektor am Landestheater Coburg

Coburg (dpa/lby) - Der australische Dirigent Daniel Carter wird neuer Generalmusikdirektor am Landestheater Coburg. Sein Vertrag beginne im Februar 2021, teilte das Landestheater am Dienstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blick auf das Landestheater Coburg. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild
dpa Blick auf das Landestheater Coburg. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Coburg (dpa/lby) - Der australische Dirigent Daniel Carter wird neuer Generalmusikdirektor am Landestheater Coburg. Sein Vertrag beginne im Februar 2021, teilte das Landestheater am Dienstag mit. "Besonders freue ich mich auf eine neue Konzertreihe, die ich einführen werde", sagte der 30-Jährige in einem Interview des Theaters. "Ich bin mir sicher, dass wir dort wunderbare musikalische Erlebnisse haben werden."

Daniel Carter studierte Komposition und Klavier an der University of Melbourne. Er dirigierte an der Hamburgischen Staatsoper, am Theater Freiburg und seit August 2019 als Kapellmeister an der Deutschen Oper Berlin. In Coburg setzte sich Carter gegen 95 Bewerber durch. Er löst Roland Kluttig ab, der als Chefdirigent der Philharmoniker an die Oper Graz wechselt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren