Neue Runde im Streit um Hitzepausen bei Playmobil-Hersteller

Nürnberg (dpa/lby) - Der Streit um Hitzepausen beim Playmobil-Hersteller Geobra Brandstätter geht heute vor dem Nürnberger Arbeitsgericht in die nächste Runde. Das Unternehmen will den Ausschluss von acht Betriebsräten wegen grober Pflichtverletzung erwirken, weil sie im Sommer 2018 eigenmächtig und ohne Beschluss zu Hitzepausen aufgerufen haben sollen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Archivbild
dpa Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Archivbild

Nürnberg (dpa/lby) - Der Streit um Hitzepausen beim Playmobil-Hersteller Geobra Brandstätter geht heute vor dem Nürnberger Arbeitsgericht in die nächste Runde. Das Unternehmen will den Ausschluss von acht Betriebsräten wegen grober Pflichtverletzung erwirken, weil sie im Sommer 2018 eigenmächtig und ohne Beschluss zu Hitzepausen aufgerufen haben sollen. Bisherige Güteverhandlungen blieben ohne Erfolg.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren