Nasses Wochenende und unbeständiger Wochenstart in Bayern

München (dpa/lby) - Das Wetter in Bayern bleibt vorerst ungemütlich. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, bleibt es in der Nacht zum Sonntag regnerisch bei Tiefstwerten bis zu 9 Grad.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Weizenähre vor einem dunklen Wolkenhimmel, aufgenommen. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild
dpa Eine Weizenähre vor einem dunklen Wolkenhimmel, aufgenommen. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

München (dpa/lby) - Das Wetter in Bayern bleibt vorerst ungemütlich. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, bleibt es in der Nacht zum Sonntag regnerisch bei Tiefstwerten bis zu 9 Grad. Am Sonntag regnet es noch überall in Bayern. Dabei bleibt es vergleichsweise kühl bei Temperaturen von 14 bis 20 Grad. Besonders kräftig sind die Niederschläge im Allgäu. Der DWD sprach für Schwaben und das südwestliche Oberbayern eine Unwetterwarnung wegen Starkregens aus. In der Nacht zum Montag schwächen sich die Regenfälle langsam ab.

Der Start in die neue Woche ist dann unbeständig. Montag und Dienstag kann es vereinzelt noch regnen bei Temperaturen unter 20 Grad. Am Mittwoch wird es dann etwas freundlicher, in Unterfranken steigen dann die Temperaturen wieder auf über 20 Grad.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren