Nachwuchshirte hat Schafherde nicht im Griff

Röthenbach (dpa/lby) - Einem Hirten-Praktikanten sind die ihm anvertrauten Schafe davongerannt - ausgerechnet auf die Autobahn 3 am Kreuz Nürnberg. Eigentlich sollte die Herde verlegt werden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Herde Schafe und Lämmer werden über eine Wiese geführt. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
dpa Eine Herde Schafe und Lämmer werden über eine Wiese geführt. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Röthenbach (dpa/lby) - Einem Hirten-Praktikanten sind die ihm anvertrauten Schafe davongerannt - ausgerechnet auf die Autobahn 3 am Kreuz Nürnberg. Eigentlich sollte die Herde verlegt werden. Doch diese teilte sich dabei nach Polizeiangaben vom Dienstag - "und ein Großteil der Wollknäule büxte dem wohl etwas unerfahrenen Hirten aus". Zwei Streifenbesatzungen und mehrere Helfer von Autobahnmeistereien fingen die Ausreißer am Montag wieder ein.

Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt musste für gut zwei Stunden komplett gesperrt werden, wie die Verkehrspolizeiinspektion Feucht weiter mitteilte. Einen Unfall habe es aber zum Glück nicht gegeben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren