Nach zwei Unfällen: Sperrung auf A3 wieder aufgehoben

Höchstadt (dpa/lby) - Nach zwei Unfällen ist die Autobahn 3 bei Höchstadt in Mittelfranken wieder befahrbar. Der Verkehr fließe seit etwa 6.00 Uhr morgens wieder normal, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Feuerwehr-Sperrzone. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild
dpa Feuerwehr-Sperrzone. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Höchstadt (dpa/lby) - Nach zwei Unfällen ist die Autobahn 3 bei Höchstadt in Mittelfranken wieder befahrbar. Der Verkehr fließe seit etwa 6.00 Uhr morgens wieder normal, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Wegen Reparaturarbeiten an der Fahrbahn wurden die Autofahrer in Fahrtrichtung Würzburg zwischen Höchstadt-Nord und Schlüsselfeld zuvor über den Standstreifen umgeleitet.

Am frühen Montagmorgen war ein Lastwagen von der Fahrbahn abgekommen und an einer Leitplanke entlanggestreift. Dabei bemerkte der 58-Jährige einen Funkenflug am Heck des Fahrzeugs. Kurz nachdem er ausgestiegen war, brannte der Sattelzug komplett. Wegen Sperrungen staute sich anschließend der Verkehr. Am Vormittag fuhr dann ein Kleintransporter mit hoher Geschwindigkeit auf das Stauende auf. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren