Nach Zverev und Kohlschreiber: Molleker in München weiter

Nach Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber hat Rudi Molleker als dritter deutscher Tennisprofi das Achtelfinale des ATP-Turniers in München erreicht. Der 18 Jahre alte Berliner schlug am Dienstagabend Marius Copil aus Rumänien mit 7:6 (7:5), 4:6, 6:4.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rudolf Molleker ballt die Faust. Foto: Sven Hoppe
dpa Rudolf Molleker ballt die Faust. Foto: Sven Hoppe

München - Nach Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber hat Rudi Molleker als dritter deutscher Tennisprofi das Achtelfinale des ATP-Turniers in München erreicht. Der 18 Jahre alte Berliner schlug am Dienstagabend Marius Copil aus Rumänien mit 7:6 (7:5), 4:6, 6:4. Er trifft nun auf den an Nummer vier gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut. Neben Molleker hatte nur Rekordsieger Kohlschreiber sein Duell in der ersten Runde des Sandplatzevents gewonnen. Der topgesetzte Zverev steht dank eines Freiloses im Achtelfinale. Vier andere deutsche Starter waren dagegen am Dienstag ausgeschieden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren