Nach Tritten gegen Kopf: U-Haft wegen versuchten Totschlags

Bamberg (dpa/lby) - Weil er einen Mann an einer Bushaltestelle in Bamberg gegen Kopf und Brust getreten haben soll, sitzt ein 37-Jähriger wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. "Sie konsumierten nicht wenig Alkohol und hatten eine Meinungsverschiedenheit", sagte ein Sprecher der Polizei am Montag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild
dpa Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Bamberg (dpa/lby) - Weil er einen Mann an einer Bushaltestelle in Bamberg gegen Kopf und Brust getreten haben soll, sitzt ein 37-Jähriger wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. "Sie konsumierten nicht wenig Alkohol und hatten eine Meinungsverschiedenheit", sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Dabei soll der Mann seinen Bekannten aus Ebelsbach (Landkreis Haßberge) niedergeschlagen und getreten haben. Der 36-Jährige kam am Donnerstagabend schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Tatverdächtige wurde in seinem Haus im Landkreis Bamberg festgenommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren