Nach Tritten gegen Kopf: Haftbefehl

Selbitz (dpa/lby) - Ein Mann soll auf seine am Boden liegende Frau eingetreten haben - nun sitzt er wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft. Im Streit würgte der 34-Jährige seine getrennt lebende Frau vor einem Wohnhaus in Selbitz (Landkreis Hof), wie die Polizei am Dienstag mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Bronzestatue der Justitia steht in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert/Archiv
dpa Eine Bronzestatue der Justitia steht in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert/Archiv

Selbitz (dpa/lby) - Ein Mann soll auf seine am Boden liegende Frau eingetreten haben - nun sitzt er wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft. Im Streit würgte der 34-Jährige seine getrennt lebende Frau vor einem Wohnhaus in Selbitz (Landkreis Hof), wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dabei soll er auch mehrmals gegen ihren Kopf getreten haben. Erst nach lautem Rufen einer Nachbarin soll der Mann am Montagabend von der 33-Jährigen abgelassen haben. Die Polizei nahm den 34-Jährigen fest, am Dienstag erließ ein Ermittlungsrichter einen Haftbefehl.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren