Nach Traktorunfall: 300 Liter Diesel ausgelaufen

Buchloe (dpa/lby) - Bei einem Traktorunfall in Schwaben ist durch auslaufenden Kraftstoff die Umwelt verschmutzt worden. Etwa 300 Liter Diesel seien ins Erdreich gelaufen, nachdem der 19-Jährige Fahrer des Traktors mit diesem gegen einen Baum geprallt sei, teilte die Polizei am Samstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Buchloe (dpa/lby) - Bei einem Traktorunfall in Schwaben ist durch auslaufenden Kraftstoff die Umwelt verschmutzt worden. Etwa 300 Liter Diesel seien ins Erdreich gelaufen, nachdem der 19-Jährige Fahrer des Traktors mit diesem gegen einen Baum geprallt sei, teilte die Polizei am Samstag mit. Der verunreinigte Boden musste nach dem Unfall am Freitagvormittag bei Buchloe (Landkreis Ostallgäu) abgetragen werden, die Stelle wurde mit Kies aufgefüllt. Der Fahrer des Traktors wurde leicht verletzt, es entstand ein Schaden von etwa 100 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren