Nach tödlichem Unfall: Auffahrt bleibt lange gesperrt

Bayreuth (dpa/lby) - Autofahrer im Raum Bayreuth müssen in den kommenden Wochen mit Einschränkungen rechnen. Seit Donnerstag können sie an der Anschlussstelle Bad Berneck/Himmelkron die Auffahrt zur A9 Richtung Nürnberg nicht mehr nutzen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Bayreuth (dpa/lby) - Autofahrer im Raum Bayreuth müssen in den kommenden Wochen mit Einschränkungen rechnen. Seit Donnerstag können sie an der Anschlussstelle Bad Berneck/Himmelkron die Auffahrt zur A9 Richtung Nürnberg nicht mehr nutzen. "Für die nächsten zwei Monate auf alle Fälle" sei die Einfahrt aus Sicherheitsgründen gesperrt, sagte ein Sprecher der Autobahndirektion Nordbayern.

Erst am Dienstag war kurz vor der jetzt gesperrten Anschlussstelle ein Lkw-Fahrer tödlich verunglückt. Dort werden den Angaben zufolge drei Fahrspuren zusammengeführt, was zu Staus führen könnte. Gebe es noch eine weitere Zufahrt, komme es zu größeren Behinderungen. Mit der Maßnahme soll der Verkehrsfluss vor der derzeitigen Baustelle an der Lanzendorfer Talbrücke verbessert werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren