Nach Schnaps-Diebstahl: Mann fährt betrunken Auto

Dumm gelaufen: Die Polizei hat einen Mann erwischt, der betrunken Auto gefahren ist. Bei der Kontrolle fanden die Beamten reichlich Schnaps im Kofferraum des Wagens. Der 33-Jährige hatte den Alkohol zuvor gestohlen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Niederfüllbach - Schwer betrunken am Steuer und noch reichlich gestohlenen Schnaps im Kofferraum: Die Polizei hat im oberfränkischen Niederfüllbach (Lkr. Coburg) einen 33 Jahre alten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, weil er auf der Bundesstraße 4 in Schlangenlinien unterwegs war.

Im Wagen des Mannes fanden die Beamten ein gutes Dutzend Flaschen Champagner, Whiskey und Rum, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. "Der Mann hatte fast zwei Promille und konnte die Herkunft der Flaschen nicht schlüssig erklären", sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Autofahrer die Vorräte im Wert von 400 Euro in einem Supermarkt in Bamberg gestohlen hatte. Nach dem Vorfall vom Mittwochabend erwartet den Mann nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und eine wegen Ladendiebstahls.

Weitere Freistaat-News finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren