Munich Re will Gewinn 2019 auf 2,5 Milliarden Euro steigern

Nach der Rückkehr zu einem Milliardengewinn will der weltgrößte Rückversicherer Munich Re im laufenden Jahr noch etwas höher hinaus. Der Überschuss solle 2019 etwa 2,5 Milliarden Euro erreichen, kündigte der Dax-Konzern am Dienstag kurz nach Börsenschluss in München an.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München - Nach der Rückkehr zu einem Milliardengewinn will der weltgrößte Rückversicherer Munich Re im laufenden Jahr noch etwas höher hinaus. Der Überschuss solle 2019 etwa 2,5 Milliarden Euro erreichen, kündigte der Dax-Konzern am Dienstag kurz nach Börsenschluss in München an. Kurz zuvor war die eigentlich für Mittwoch vorgesehene Mitteilung überraschend im Internet aufgetaucht.

Die Gewinnprognose selbst sorgte allerdings für wenig Überraschung. Analysten hatten bereits mit einem Gewinnziel in dieser Größenordnung gerechnet. Im vergangenen Jahr hatte die Munich Re unter dem Strich 2,3 Milliarden Euro verdient. So zeigte die Aktie sich auf die Nachricht hin nur wenig bewegt.

Das seit Jahren umkämpfte Rückversicherungsgeschäft soll 2019 rund 2,1 Milliarden Euro zum Konzerngewinn beitragen. Von der Erstversicherungstochter Ergo erwartet Munich-Re-Chef Joachim Wenning einen Gewinn von rund 400 Millionen Euro.

Das Unternehmen belohnt auch in diesem Jahr seine Aktionäre. Der Rückversicherer will Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Euro zurückkaufen, wie das Unternehmen mitteilte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren