Münchner Feuerwehr nimmt Anti-Corona-Song auf

München (dpa/lby) - "Mia san fia eich do, machts eich koa Sorgn" - die Münchner Berufsfeuerwehr hat einen Anti-Corona-Song mit ermutigenden Worten und eingängiger Melodie veröffentlicht. Das Video zum Song "Minga, bleib happy" ist seit Dienstag auf Youtube abrufbar.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Jacken und Helme der Feuerwehr hängen in einem Schrank. Foto: Bernd Wüstneck/zb/dpa/Symbolbild
dpa Jacken und Helme der Feuerwehr hängen in einem Schrank. Foto: Bernd Wüstneck/zb/dpa/Symbolbild

München (dpa/lby) - "Mia san fia eich do, machts eich koa Sorgn" - die Münchner Berufsfeuerwehr hat einen Anti-Corona-Song mit ermutigenden Worten und eingängiger Melodie veröffentlicht. Das Video zum Song "Minga, bleib happy" ist seit Dienstag auf Youtube abrufbar. In dem knapp vierminütigen Video spielt Feuerwehrmann Max Huber Gitarre auf einer 54 Meter hohen Rettungsplattform und singt dazu von der leeren Landeshauptstadt und den mit Corona verbundenen Einschränkungen.

Von pfeifenden Kollegen in Uniform vor ihren Feuerwachen begleitet, macht Huber den Münchnern aber vor allem Mut: "Die Kurve wird nun immer flacher, boid derf ma wieda olles macha", singt er. Das aufwendig produzierte Video sei ein Dankeschön der Feuerwehr für die bislang weitgehende Einhaltung der Kontaktbeschränkungen, heißt es in einer Mitteilung zu dem Video. "Danke, dass wir alle so gut es eben ging an einem Strang gezogen haben. Danke, dass wir daheim geblieben sind."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren