Münchner (31) stirbt bei Gleitschirmunfall - Komplizierte Bergung

Ein Münchner ist am Dienstag bei einem Gleitschirmunfall gestorben. Der 31-Jährige hing in einem Baum, als ihn die Einsatzkräfte fanden.
| aw
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Münchner Gleitschirmflieger kam am Dienstagnachmittag ums Leben. (Symbolbild)
Ein Münchner Gleitschirmflieger kam am Dienstagnachmittag ums Leben. (Symbolbild) © Bernhard Bergmann

Nußdorf am Inn - Ein 31-jähriger Münchner ist am Dienstagnachmittag bei einem Gleitschirmflug ums Leben gekommen.

Wie die Polizei berichtet, startete der Mann zusammen mit einem 32-Jährigen aus Rohrdorf gegen 16.50 Uhr mit seinem Gleitschirm vom Heuberg aus. Bei beiden Männern handelte es sich um sehr erfahrene Gleitschirmflieger.

Nachdem der 32-Jährige seinen vor ihm startenden Bekannten aus den Augen verlor und diesen auch am vereinbarten Landeplatz nicht antreffen konnte, verständigte er den Notruf.

Münchner wird in Baum hängend aufgefunden

Polizei und Bergwacht starteten unverzüglich eine größere Suchaktion nach dem vermissten Münchner. Kurz vor 20 Uhr konnte der 31-Jährige dann von einem Polizeihubschrauber im Bereich der "Eingefallenen Wand" an einem Baum hängend lokalisiert werden. Aufgrund des unwegsamen Geländes mussten sich die Einsatzkräfte der Bergwacht und der Alpinen Einsatzgruppe der Polizei zu Fuß dem Unfallopfer nähern.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Komplizierte Bergung

Gegen 21 Uhr konnten die Einsatzkräfte den 31-Jährigen vom Baum bergen, ein Notarzt konnte aber nur noch den Tod des Münchners feststellen. Aufgrund des schlechten Wetters konnte die Bergung des Verunglückten nicht vollständig durchgeführt werden – sie wurde am Mittwoch fortgesetzt.

Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist derzeit nicht bekannt und noch Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren