München verbietet Bootfahren und Baden in der Isar

München (dpa/lby) - Wegen des aktuellen Hochwassers verbietet München im gesamten Stadtgebiet das Baden und Bootfahren in der Isar. "Ein gefahrloses Baden und Befahren ist aufgrund des hohen Wasserstandes und der erhöhten Abflussgeschwindigkeit nicht möglich", betonte die Stadtverwaltung am Donnerstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München (dpa/lby) - Wegen des aktuellen Hochwassers verbietet München im gesamten Stadtgebiet das Baden und Bootfahren in der Isar. "Ein gefahrloses Baden und Befahren ist aufgrund des hohen Wasserstandes und der erhöhten Abflussgeschwindigkeit nicht möglich", betonte die Stadtverwaltung am Donnerstag. "Die Isar führt derzeit sehr viel Treibholz mit und weist eine starke Trübung sowie Strömung auf. Es besteht eine erhebliche Gefahr für Leib und Leben, wenn Personen in der Isar baden oder die Isar mit Booten und sonstigen Schwimmkörpern jeglicher Art befahren." Sobald sich die Verhältnisse entspannten, werde die Aufhebung des Verbots geprüft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren