München gewinnt gegen die Eisbären und bleibt Tabellenführer

Der EHC Red Bull München hat auch das vierte Spiel der neuen DEL-Saison gewonnen und die Eisbären Berlin 4:2 (1:0, 2:2, 1:0) geschlagen. Gegen den Ex-Meister überzeugte München vor allem in den Überzahl-Situationen und erzielte die drei ersten Treffer durch Konrad Abeltshauser (3.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Bremerhaven - Der EHC Red Bull München hat auch das vierte Spiel der neuen DEL-Saison gewonnen und die Eisbären Berlin 4:2 (1:0, 2:2, 1:0) geschlagen. Gegen den Ex-Meister überzeugte München vor allem in den Überzahl-Situationen und erzielte die drei ersten Treffer durch Konrad Abeltshauser (3. Minute), Mark Voakes (25.) und Philip Gogulla (27.) jeweils mit einem Mann mehr auf dem Eis. Yasin Ehliz traf zum 4:2 (43.). Für Berlin machten Leonhard Pförderl (26.) und Austin Ortega (30.) jeweils die Treffer zum Anschluss. München ist nach vier Spieltagen damit als einziges Team der Deutschen Eishockey Liga noch ungeschlagen und steht an der Spitze der Tabelle.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren