München bleibt Spielort der verlegten Fußball-EM

München bleibt Spielort der in den Sommer 2021 verschobenen Fußball-Europameisterschaft. Der Stadtrat der bayerischen Landeshauptstadt hat am Mittwoch entschieden, dass die vier Spiele der wegen der Coronavirus-Pandemie verlegten Endrunde weiterhin in der Allianz Arena ausgetragen werden sollen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blick auf die leere Allianz Arena vor Spielbeginn. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild
dpa Blick auf die leere Allianz Arena vor Spielbeginn. Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild

München - München bleibt Spielort der in den Sommer 2021 verschobenen Fußball-Europameisterschaft. Der Stadtrat der bayerischen Landeshauptstadt hat am Mittwoch entschieden, dass die vier Spiele der wegen der Coronavirus-Pandemie verlegten Endrunde weiterhin in der Allianz Arena ausgetragen werden sollen. Die EM war von der Europäischen Fußball-Union auf den Zeitraum vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 verschoben worden. In München sollen drei Gruppenspiele der deutschen Nationalmannschaft stattfinden. Als Gegner stehen Weltmeister Frankreich und Titelverteidiger Portugal fest. Dazu wird ein Viertelfinale in der Allianz Arena ausgetragen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren