Mühldorf: 18-Jährige kracht mit Streifenwagen zusammen

Verkehrsunfall in Mühldorf: Trotz Blaulicht und Martinshorn hat eine 18-jährige Autofahrerin einen Streifenwagen zu spät bemerkt. Es kam zum Crash.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Beide Autos sind schwer beschädigt. Die Insassen beider Fahrzeuge wurden leicht verletzt.
fib/Eß 3 Beide Autos sind schwer beschädigt. Die Insassen beider Fahrzeuge wurden leicht verletzt.
Das Fahrzeug der 18-jährigen Altöttingerin.
fib/Eß 3 Das Fahrzeug der 18-jährigen Altöttingerin.
Der Polizeiwagen nach dem Unfall.
fib/Eß 3 Der Polizeiwagen nach dem Unfall.

Mühldorf - Vergangenen Donnerstagabend ist in Mühldorf eine 18-Jährige einem Streifenwagen in die Seite gefahren. Das berichtet die Feuerwehr.

Die Beamten fuhren an der Innkanalkreuzung mit Martinshorn, Blaulicht und in Schrittgeschwindigkeit über eine rote Ampel, um zu einem Rettungseinsatz zu gelangen. Eine 18-Jährige aus Altötting hatte Grün, bemerkte das Polizeiauto allerdings zu spät und krachte in die Beifahrerseite des Wagens. 

Sowohl die Altöttingerin, als auch die Besatzung des Polizeiwagens wurden dabei leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 23.000 Euro.

Lesen Sie auch: Rosenheimer (25) einen Tag vor Prüfung ohne Führerschein erwischt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren