Motorradfahrer verunglückt bei gefährlichem Kunststück

Kulmbach (dpa/lby) - Ein 24-jähriger Motorradfahrer ist bei überhöhter Geschwindigkeit und auf seinem Hinterrad fahrend in der Nähe des oberfränkischen Kulmbach schwer verunglückt. Nach Angaben der Polizei überholte der 24-Jährige am Samstag auf der Bundesstraße 289 einen Pkw und verlor beim anschließenden Bremsen die Kontrolle über sein Motorrad.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrwagen. Foto: Patrick Pleul/Archivbild
dpa Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrwagen. Foto: Patrick Pleul/Archivbild

Kulmbach (dpa/lby) - Ein 24-jähriger Motorradfahrer ist bei überhöhter Geschwindigkeit und auf seinem Hinterrad fahrend in der Nähe des oberfränkischen Kulmbach schwer verunglückt. Nach Angaben der Polizei überholte der 24-Jährige am Samstag auf der Bundesstraße 289 einen Pkw und verlor beim anschließenden Bremsen die Kontrolle über sein Motorrad. Der Mann wurde durch die Luft geschleudert und verletzte sich schwer. Während des Unfallvorgangs sei der 24-Jährige auf dem Hinterrad seines Motorrad mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Das gefährliche Kunststück ist unter Motorradfahrern als "Wheelie" bekannt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 15 000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren