Möhlmann kehrt als Berater zu Greuther Fürth zurück

Fürth (dpa/lby) - Benno Möhlmann kehrt zur SpVgg Greuther Fürth zurück und wird den fränkischen Fußball-Zweitligisten künftig im Nachwuchsbereich unterstützen. Der 64-Jährige wird an der Akademie der Kleeblätter unter dem Sportlichen Leiter Mirko Reichel agieren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der damalige Trainer von 1860 München Benno Möhlmann steht am Spielfeldrand. Foto: Angelika Warmuth/Archiv
dpa Der damalige Trainer von 1860 München Benno Möhlmann steht am Spielfeldrand. Foto: Angelika Warmuth/Archiv

Fürth (dpa/lby) - Benno Möhlmann kehrt zur SpVgg Greuther Fürth zurück und wird den fränkischen Fußball-Zweitligisten künftig im Nachwuchsbereich unterstützen. Der 64-Jährige wird an der Akademie der Kleeblätter unter dem Sportlichen Leiter Mirko Reichel agieren. "Benno Möhlmann wird nicht täglich hier sein. Als Ansprechperson, Förderer und auch mal mit seinem Blick von außen, wird er aber unser NLZ (Nachwuchsleistungszentrum) und auch unser Scouting-Team bereichern", erklärte Geschäftsführer Rachid Azzouzi am Donnerstag.

Möhlmann war zwischen 1997 und 2000, 2004 und 2007 sowie von 2008 bis 2009 Trainer der Fürther im Profibereich. Zuletzt war er Coach von Preußen Münster. "Ich freue mich, dass er uns unter anderem bei der Entwicklung unserer jungen Trainer unterstützen wird. Er ist eine absolute Respektsperson", sagte Reichel.

Möhlmann blickt seiner neuen Aufgabe mit großer Zuversicht entgegen. "Ich freue mich auf den Austausch und darauf, jetzt im Hintergrund zu agieren, nach vielen Jahren in der ersten Reihe", sagte er vor seinem vierten Engagement bei den Franken.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren