Mögliche Verunreinigung: Rossmann ruft Sojaflocken zurück

Die Drogeriemarktkette Rossmann hat Sojaflocken wegen möglicher Verunreinigungen zurückgerufen. Betroffen sei das Produkt "Enerbio Soja Flocken" mit der EAN 4305615663890 und den Mindesthaltbarkeitsdaten 12.06.20, 30.07.20 und 07.10.20, teilte das Unternehmen am Mittwoch im niedersächsischen Burgwedel mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine Frau geht an einer Rossmann-Filiale vorbei. Foto: Andreas Gebert/dpa/Archivbild
dpa Eine Frau geht an einer Rossmann-Filiale vorbei. Foto: Andreas Gebert/dpa/Archivbild

Hannover - Die Drogeriemarktkette Rossmann hat Sojaflocken wegen möglicher Verunreinigungen zurückgerufen. Betroffen sei das Produkt "Enerbio Soja Flocken" mit der EAN 4305615663890 und den Mindesthaltbarkeitsdaten 12.06.20, 30.07.20 und 07.10.20, teilte das Unternehmen am Mittwoch im niedersächsischen Burgwedel mit.

Die Sojaflocken könnten mit sogenannten Tropanalkaloiden verunreinigt sein, die zum Beispiel zu Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit führen können. Tropanalkaloide seien natürliche Inhaltsstoffe, die auch in Bilsenkraut, Stechapfel und Tollkirsche vorhanden sind. Kunden könnten entsprechende Packungen des Produktes in der Filiale zurückgeben.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren