Mit 1,82 Promille: Autofahrer kracht vor Polizisten in Mauer

Diese Alkoholfahrt endete für einen 28-Jährigen im Krankenhaus. Mit 1,82 Promille krachte der Fahrer in eine Gartenmauer - direkt vor den Augen der Polizei.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Eine Haltekelle der Polizei ist bei einer Alkoholkontrolle vor einem Polizeifahrzeug zu sehen.
Patrick Seeger/dpa Eine Haltekelle der Polizei ist bei einer Alkoholkontrolle vor einem Polizeifahrzeug zu sehen.

Michelau - Vor den Augen der Polizei ist in Oberfranken ein Betrunkener mit seinem Auto in eine Mauer gekracht. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war in der Nacht zuvor einer Verkehrsstreife in Michelau (Landkreis Lichtenfels) ein Mann wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Noch bevor die Polizisten ihn anhalten konnten, fuhr der Mann direkt in eine Gartenmauer.

Teile davon fielen auf einen in unmittelbarer Nähe geparkten Pkw. Der Fahrer des Unfallwagens kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,82 Promille. Die Polizisten stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 28-Jährigen ein.

Lesen Sie auch: Wirtshaus in Flammen - Großeinsatz in Bad Reichenhall

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren