Ministerium bewirbt Plattformen für regionale Angebote

München (dpa/lby) - Bayern will Konsumenten in der Corona-Krise gezielt auf regionale Angebote im Internet leiten, um heimische Betriebe in dieser Ausnahmesituation zu unterstützen. Dazu bewirbt das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten einige Online-Plattformen, über die Direktvermarkter oder Produzenten mit Lieferservice gefunden werden können, wie es am Freitag hieß.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München (dpa/lby) - Bayern will Konsumenten in der Corona-Krise gezielt auf regionale Angebote im Internet leiten, um heimische Betriebe in dieser Ausnahmesituation zu unterstützen. Dazu bewirbt das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten einige Online-Plattformen, über die Direktvermarkter oder Produzenten mit Lieferservice gefunden werden können, wie es am Freitag hieß.

Dazu gehören die Plattformen lokalhelden.bayern, wo das Ministerium Gastronomen mit Lieferservice auflistet sowie regionales-bayern.de mit einer Liste etwa von Wochenmärkten in Bayern. Darüber hinaus gibt es Gärtnereien (gaertner-in-bayern.de) und Baumschulen (baumschulen-in-bayern.de) mit Lieferservice sowie Online-Angebote, die Landwirte und Erntehelfen zusammenbringen sollen (daslandhilft.de, saisonarbeit-in-deutschland.de).

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren