Ministerium: 29 neue Infektionen mit Sars-CoV-2

München (dpa/lby) - Das bayerische Gesundheitsministerium hat am Freitag 29 Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 mitgeteilt. Mit elf neuen Fällen in München, je drei aus den Landkreisen Ebersberg und Freising sowie einem aus dem Landkreis Miesbach wurden die meisten Neuinfektionen aus Oberbayern gemeldet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Eine Person reinigt ihre Schutzbrille. (Archivbild)
Lee Jin-Man/AP/dpa Eine Person reinigt ihre Schutzbrille. (Archivbild)

München (dpa/lby) - Das bayerische Gesundheitsministerium hat am Freitag 29 Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 mitgeteilt. Mit elf neuen Fällen in München, je drei aus den Landkreisen Ebersberg und Freising sowie einem aus dem Landkreis Miesbach wurden die meisten Neuinfektionen aus Oberbayern gemeldet. In Mittelfranken wurden fünf neue Fälle bestätigt, darunter vier in Nürnberg; in Unterfranken gab es drei Fälle (alle Würzburg), wie ein Sprecher mitteilte. Zudem gab es zwei positive Tests auf Sars-CoV-2 in Schwaben und einen in Niederbayern.

Seit dem 26. Februar gab es somit 102 neue Fälle im Freistaat. Bislang sind in Bayern damit mindestens 116 Menschen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Die ersten 14 Infizierten, die allesamt mit dem Autozulieferer Webasto aus Gauting-Stockdorf in der Nähe Münchens in Zusammenhang standen, gelten als auskuriert und sind wieder aus den Krankenhäusern entlassen worden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren