Ministerin: E-Sport in European Championships aufnehmen

Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach schlägt vor, E-Sport in das Programm der European Championships 2022 in München aufzunehmen. Bei dem Großevent in zwei Jahren werden mehrere Europameisterschaften, etwa in der Leichtathletik, Radsport und Turnen, parallel ausgetragen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Judith Gerlach, Digitalministerin von Bayern, nimmt an einer Sitzung in der Staatskanzlei teil. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild
dpa Judith Gerlach, Digitalministerin von Bayern, nimmt an einer Sitzung in der Staatskanzlei teil. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

München - Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach schlägt vor, E-Sport in das Programm der European Championships 2022 in München aufzunehmen. Bei dem Großevent in zwei Jahren werden mehrere Europameisterschaften, etwa in der Leichtathletik, Radsport und Turnen, parallel ausgetragen. Zuletzt war bekannt geworden, dass weitere Sportarten Interesse an einer Teilnahme haben. Die European Championships sind vom 11. bis 21. August 2022 in Bayern geplant.

CSU-Politikerin Gerlach will nun auch den E-Sport dabei haben, der "inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen" sei und "ein hohes Entwicklungspotenzial" habe. Die Ministerin erhofft sich "einen kräftigen Schub" für den elektronischen Sport.

Der eSport-Bund Deutschland lobte den Vorschlag. Dieser sei "ein wichtiges Signal für eine starke Digitalentwicklung des Landes und auch für Millionen von E-Sport- und Sport-Fans europaweit", sagte ESBD-Präsident Hans Jagnow in einer Mitteilung am Dienstag.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren