Millionengewinn zu Ostern entdeckt: "Dickes Ei"

Mit drei Wochen Verspätung und just zu Ostern hat ein Rentner-Ehepaar aus Schwaben seinen millionenschweren Glückstreffer beim Lotto entdeckt. Am Karsamstag stellten die Gewinner fest, dass sie schon am 13. März mit einem Super-Sechser den Jackpot mit mehr als 4,8 Millionen Euro geknackt hatten, wie die bayerische Lottozentrale am Dienstag in München berichtete. Kommentar der glücklichen Gewinner: "Ach, du dickes Ei!"
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Das Logo und der Schriftzug "Lotto Bayern" sind an dem Firmengebäude der Lottozentrale in München zu sehen.
Das Logo und der Schriftzug "Lotto Bayern" sind an dem Firmengebäude der Lottozentrale in München zu sehen. © Sven Hoppe/dpa/Symbolbild
München

"Nach einer schlaflosen Nacht haben wir beim Osterfrühstück am Sonntag unsere beiden erwachsenen Kinder eingeweiht und ihnen vom Lottogewinn berichtet. Es dauerte jedenfalls eine Zeit lang, um klar zu machen, dass es sich um keinen verspäteten Aprilscherz handelt", erläuterten die neuen Multimillionäre laut Mitteilung. Auch die Kinder sollen profitieren: "Dann sind wir nämlich alle Millionäre, mit bald schon einem eigenen Dach überm Kopf."

© dpa-infocom, dpa:210406-99-102590/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen