Messerstecher mit Krückstock auf der Flucht

Nach einem Messerangriff in Würzburg flieht der Täter mit einem Krückstock. Dennoch gelingt es nicht, den Mann zu stellen. Die Polizei fahndet mit Hubschrauber.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Möglicherweise arbeitete der Messerstecher zuvor bei dem Unternehmen. (Symbolbild)
imago Möglicherweise arbeitete der Messerstecher zuvor bei dem Unternehmen. (Symbolbild)

Nach einem Messerangriff in Würzburg flieht der Täter mit einem Krückstock. Dennoch gelingt es nicht, den Mann zu stellen. Die Polizei fahndet mit Hubschrauber.

Würzburg - Die Würzburger Polizei hat am Mittwoch mit einem Hubschrauber nach einem Messerstecher gefahndet. Der nach Polizeiangaben etwa 35 Jahre alte Mann hatte am Morgen in einer privaten Arbeitsvermittlung eine Mitarbeiterein unvermittelt angeschrien und sie mit einem Messer an den Beinen leicht verletzt. Daraufhin floh er. Der Täterbeschreibung zufolge soll der Mann mit einem Krückstock auf der Flucht sein. Laut Polizei könnte es sich bei dem Täter um einen ehemaligen Angestellten der Firma handeln. Zudem sei er auf der Flucht möglicherweise in ein Fahrzeug gestiegen. Die angegriffene Frau kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren