Meisterschaft im Staplerfahren wegen Corona verschoben

Aschaffenburg (dpa/lby) - Wegen der Corona-Krise wird die für September in Aschaffenburg geplante deutsche Meisterschaft im Staplerfahren auf das nächste Jahr verschoben. Da wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus viele der regionalen Vorausscheide nicht durchgeführt werden können, habe man sich entschlossen, die Endausscheidung des "StaplerCups" erst wieder im September 2021 in Aschaffenburg stattfinden zu lassen, teilten die Veranstalter am Dienstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Aschaffenburg (dpa/lby) - Wegen der Corona-Krise wird die für September in Aschaffenburg geplante deutsche Meisterschaft im Staplerfahren auf das nächste Jahr verschoben. Da wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus viele der regionalen Vorausscheide nicht durchgeführt werden können, habe man sich entschlossen, die Endausscheidung des "StaplerCups" erst wieder im September 2021 in Aschaffenburg stattfinden zu lassen, teilten die Veranstalter am Dienstag mit.

In den bundesweiten Regionalmeisterschaften messen sich demnach normalerweise jährlich von März bis Juli über 2000 Staplerfahrer. Die Sieger treffen sich Mitte September zum Finale in Aschaffenburg.

Im vergangenen Jahr hatte der Wettbewerb laut Veranstalter über 10.000 Besucher angezogen. Anliegen des "StaplerCups" sei die Verbesserung der Sicherheit in Lagern und Logistikbetrieben.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren