Mehrfach-Täter reist wieder nach Deutschland ein

Ein verurteilter Straftäter reist per Zug erneut nach Deutschland ein und geht dann der Bundespolizei ins Netz. Jetzt drohen im gleich zwei Strafen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Ein verurteilter Straftäter reist per Zug erneut nach Deutschland ein und geht dann der Bundespolizei ins Netz. Jetzt drohen ihm gleich zwei Strafen.

Rosenheim - Ein mehrfach polizeilich gesuchter 48 Jahre alter Mann wurde im Fernzug festgenommen. Ihm droht eine lange Haftstrafe

Der 48-Jährige reiste am Sonntagabend mit dem Eurocity aus Italien ein. Als die Beamten seine Personalien überprüften, stellten sie fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Kiel vorlag. 2007 war der Mann wegen räuberischen Diebstahls und Raub verurteilt worden. Damals hatte er einen Teil seiner Strafe abgesessen und wurde anschließend in die Türkei ausgewiesen.

Durch seine erneute Einreise nach Deutschland muss er nun wieder für knapp zwei Jahre in Haft. Zusätzlich droht dem 48-Jährigen noch Ungemach aus Hamburg, wo er ebenfalls wegen Diebstahls verurteilt wurde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren