Mehrere verletzte Schüler nach Busunglück auf A7

Werneck (dpa/lby) - Ein mit mehreren Schülern besetzter Kleinbus ist auf der Autobahn 7 in Unterfranken umgekippt. Sechs Jugendliche seien bei dem Unfall in der Nähe von Werneck (Landkreis Schweinfurt) verletzt worden, einer davon schwer, sagte ein Polizeisprecher.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
dpa Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Werneck (dpa/lby) - Ein mit mehreren Schülern besetzter Kleinbus ist auf der Autobahn 7 in Unterfranken umgekippt. Sechs Jugendliche seien bei dem Unfall in der Nähe von Werneck (Landkreis Schweinfurt) verletzt worden, einer davon schwer, sagte ein Polizeisprecher. Auch der Fahrer erlitt Verletzungen.

Die sieben Schüler im Alter zwischen 12 und 16 Jahren waren am Montagmorgen auf dem Weg von Norddeutschland nach Tirol, als der rechte Hinterreifen des Busses platzte. Der Fahrer verlor laut Polizei die Kontrolle über das Fahrzeug, das dann auf die Seite kippte und rückwärts von der Straße rutschte. Alle Insassen konnten sich selbstständig befreien.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren