Mehr Paare heirateten am Valentinstag

Fürth (dpa/lby) - Deutlich mehr Paare in Bayern haben sich 2017 am Valentinstag das Ja-Wort gegeben als noch im Jahr zuvor. Nach Angaben des Landesamts für Statistik in Fürth vom Mittwoch schlossen am 14.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Ehering wird an den Finger einer Braut gesteckt. Foto: Friso Gentsch/Archiv
dpa Ein Ehering wird an den Finger einer Braut gesteckt. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Fürth (dpa/lby) - Deutlich mehr Paare in Bayern haben sich 2017 am Valentinstag das Ja-Wort gegeben als noch im Jahr zuvor. Nach Angaben des Landesamts für Statistik in Fürth vom Mittwoch schlossen am 14. Februar 2017 beim Standesamt 165 Paare den Bund fürs Leben. Das waren 141 mehr als am Valentinstag des Vorjahres mit 24 Eheschließungen. Vier gleichgeschlechtliche Paare nutzten diesen Tag, um eine eingetragene Lebenspartnerschaft einzugehen.

Der 14. Februar landete 2017 aber nur auf Platz 107 der beliebtesten Hochzeitstage. Platz eins: das Datum 7.7.2017 mit 2 261 Ehen - ein Freitag. Zahlen für 2018 liegen laut Statistikamt noch nicht vor.

Insgesamt wurden in dem Jahr in Bayern 66 790 Ehen geschlossen. Das waren durchschnittlich etwa 183 je Kalendertag. Am häufigsten wählten Paare die Wochentage Freitag (26 666) und Samstag (20 810) aus. Am wenigsten beliebt war der Sonntag mit 336 Eheschließungen. Den 66 790 Ehen standen 22 599 Scheidungen gegenüber. Schwule und lesbische Paare dürfen seit Oktober 2017 in Deutschland heiraten.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren