Mehr als 2000 Menschen bei Demo gegen Suedlink-Stromtrasse

Zu einer Demonstration gegen die umstrittene Stromtrasse Suedlink sind am Ostermontag Menschen aus Thüringen, Hessen, Bayern und Niedersachsen ins thüringische Lauchröden gekommen. Die Polizei sprach zum Auftakt von zunächst 2000 Teilnehmern.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Lauchröden - Zu einer Demonstration gegen die umstrittene Stromtrasse Suedlink sind am Ostermontag Menschen aus Thüringen, Hessen, Bayern und Niedersachsen ins thüringische Lauchröden gekommen. Die Polizei sprach zum Auftakt von zunächst 2000 Teilnehmern. Die Stromtrassen-Gegner aus Bayern waren von Bergrheinfeld gemeinsam in den Ort an der thüringisch-hessischen Grenze, hessische Demonstranten über die Werra-Brücke bei Herleshausen gekommen. Die Initiatoren vom Verein "Thüringer gegen Suedlink" wollen den Bau der Erdkabeltrasse verhindern. Sie fürchten, dass darüber nicht nur Windstrom von Nord- nach Süddeutschland, sondern auch ausländischer Atom- und Kohlestrom fließen könnte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren