Mega-Staus auf Bayerns Autobahnen

Der Ferienverkehr sorgt am Wochenende für zahlreiche Verzögerungen auf bayerischen Autobahnen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Hofolding: Der Verkehr staut sich auf der A 8 hinter München in Fahrtrichtung Brenner und Salzburg.
Hofolding: Der Verkehr staut sich auf der A 8 hinter München in Fahrtrichtung Brenner und Salzburg. © Matthias Balk/dpa

München – Vor dem Urlaubsvergnügen in Österreich, Italien oder Kroatien kam der Stau in Bayern. Und zur Rückkehr aus den Ferien - ebenfalls Stau im Freistaat: Auf zahlreichen Autobahnen ging es am Wochenende nur stockend voran. Schwerpunkt war der Samstag, doch auch am Sonntag waren noch zahlreiche Staus aufgelistet.

"Die Warnungen haben sich leider bestätigt", sagte eine Sprecherin des Automobilclubs ADAC. Der Verband hatte vor einem Wochenende voller Staus auf bayerischen Autobahnen gewarnt.

Manche Abschnitte seien überlastet durch den Ferienverkehr, hieß es auch bei der Polizei. Die Verkehrslage war demnach "angespannt". 

A7, A8 und A9 Stau-Schwerpunkte

In Bayern hatten am Donnerstag die Sommerferien begonnen. Viele Familien dürften das Wochenende genutzt haben, um in ihren Urlaub zu fahren. Auch in Baden-Württemberg endete das Schuljahr erst in der Vorwoche. Dagegen neigen sich in einigen Bundesländern im Norden die Ferien schon wieder dem Ende zu. Montag geht die Schule in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern bereits los.

Lesen Sie auch

Stau-Schwerpunkte waren die Autobahn 8 in beiden Richtungen zwischen München und Österreich sowie zwischen Stuttgart und München. Auch auf der A9 kam es immer wieder zu längeren Staus, ebenso auf der A7 zwischen Füssen/Reutte und Ulm. In Österreich setzten sich die Staus auf den Autobahnen dann fort.

Am Flughafen in München gab es am Samstag ein "besonders hohes Verkehrsaufkommen", sagte ein Sprecher. Vor allem in den Morgenstunden seien zahlreiche Ferienflieger vor allem in Richtung Spanien und Türkei gestartet. An Bayerns größtem Flughafen rechnete man am ersten Ferienwochenende mit etwa halb so vielen Fluggästen wie zum Ferienstart 2019.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren