Maximilian und Marie sind die beliebtesten Vornamen

Klassisch ist in Bayern weiter in: Marie und Maximilian sind erneut die beliebtesten Vornamen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Den Namen kann man sich nicht aussuchen - in Bayern müssen Babys aber weniger ausgefallene Experimente fürchten.
dpa Den Namen kann man sich nicht aussuchen - in Bayern müssen Babys aber weniger ausgefallene Experimente fürchten.

München - Maximilian und Marie sind erneut die beliebtesten Vornamen in Bayern. Das teilte die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Mittwoch mit. Demnach wählen bayerische Eltern für ihr Baby gerne einen klassischen Namen. Auch in den vergangenen Jahren lagen Marie und Maximilian ganz vorne. Beim zweiten Platz gab es ebenfalls keinen Wechsel: 2016 blieb es wie im Jahr zuvor bei Sophie und Alexander. Es folgen bei den Mädchen Maria und Sophia, bei den Buben Lukas und Elias.

Auch bundesweit war Marie 2016 der beliebteste Vorname für Mädchen. Maximilian landet auf Platz 3 - der beliebteste männliche Vorname deutschlandweit ist Elias (Hier geht's zum ausführlichen Bericht zu Top Ten). Die GfdS wertete die Daten von etwa 650 Standesämtern in Deutschland und damit mehr als eine Million Einzelnamen aus. Dies entspricht nach den Worten von Geschäftsführerin Andrea-Eva Ewels rund 97 Prozent aller vergebenen Vornamen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren