Matrose verliert ein Fingerglied

Forchheim (dpa/lby) - Beim Festmachen eines Güterschiffs in Oberfranken hat ein Matrose ein Fingerglied verloren. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hielt der Mann am Vortag aus Unachtsamkeit in der Schleuse Forchheim seine linke Hand zwischen das unterarmdicken Tau und einem Schiffspoller, als er das Schiff befestigen wollte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv
dpa Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Forchheim (dpa/lby) - Beim Festmachen eines Güterschiffs in Oberfranken hat ein Matrose ein Fingerglied verloren. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hielt der Mann am Vortag aus Unachtsamkeit in der Schleuse Forchheim seine linke Hand zwischen das unterarmdicken Tau und einem Schiffspoller, als er das Schiff befestigen wollte. Das oberste Glied des linken Mittelfingers wurde abgetrennt. Der Matrose kam in ein Krankenhaus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren