Maskierte überfallen Spielhallen: Festnahme

Bei ihren Raubzügen sollen die stets maskierten Männer mit vorgehaltener Schusswaffe mehrere Tausend Euro erbeutet haben. Nun wurden sie festgenommen.
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Seit Anfang März sollen die Verdächtigen vier Spielhallen in Nürnberg und eine im unterfränkischen Marktheidenfeld überfallen haben (Symbolbild).
dapd Seit Anfang März sollen die Verdächtigen vier Spielhallen in Nürnberg und eine im unterfränkischen Marktheidenfeld überfallen haben (Symbolbild).

Bei ihren Raubzügen sollen die stets maskierten Männer mit vorgehaltener Schusswaffe mehrere Tausend Euro erbeutet haben. Nun wurden sie festgenommen.

Nürnberg - Die Serie von Überfällen auf Spielhallen in Franken ist offensichtlich geklärt: Die Polizei nahm am Donnerstag zwei Männer im Alter von 26 und 27 Jahren in ihrer Wohnung in Nürnberg fest.

Sie stehen im Verdacht, seit Anfang März vier Spielhallen in Nürnberg und eine im unterfränkischen Marktheidenfeld überfallen zu haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Bei ihren Raubzügen sollen die stets maskierten Männer mit vorgehaltener Schusswaffe mehrere Tausend Euro erbeutet haben.

Bei der Durchsuchung ihrer Wohnung stellten die Ermittler eine Schreckschuss- und eine Luftdruckwaffe sicher.

Die beiden Verdächtigen schwiegen bislang zu den Vorwürfen. Sie sollten noch am Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren