Mann will Ameisennest bekämpfen: Bei Explosion verletzt

Ein Kammerjäger will in einem Wohnhaus ein Ameisennest bekämpfen. Dabei kommt es zu einer Explosion, der Mann wird verletzt. Die Ursache ist völlig unklar.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Kaufbeuren (dpa/lby) - Bei einer Explosion in einem Reiheneckhaus in Kaufbeuren ist am Montag ein 30 Jahre alter Mann verletzt worden. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei ist es zu dem Unglück gekommen, als der Kammerjäger im Dachgeschoss des Gebäudes ein Ameisennest bekämpfen wollte.

Dabei kam es zu einer Verpuffung, die von einer Gaskartusche ausging. Der genaue Unfallhergang war zunächst unklar. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Details zu seinem Gesundheitszustand waren zunächst ebenfalls nicht bekannt.

Bei der Verpuffung wurde das Dach so schwer beschädigt, dass eine Einsturzgefährdung des Gebäudes nicht ausgeschlossen wurde. Das Technische Hilfswerk wurde deswegen gerufen, um den Dachstuhl abzustützen.

In dem Haus waren während der Arbeit des Kammerjägers zwei weitere Menschen, die mit dem Schrecken davonkamen. In dem benachbarten Reihenhaus war zum Zeitpunkt der Verpuffung niemand.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren