Mann verletzt Jugendliche mit Schreckschusswaffe

Schweinfurt (dpa/lby) - Weil sie nachts im geparkten Auto laut Musik gehört haben, sind zwei Jugendliche mit einer Schreckschusspistole angeschossen worden. Ein 44-jähriger Nachbar habe die beiden 19-Jährigen aufgefordert, leise zu sein, teilte eine Polizeisprecherin am Samstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild
dpa Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

Schweinfurt (dpa/lby) - Weil sie nachts im geparkten Auto laut Musik gehört haben, sind zwei Jugendliche mit einer Schreckschusspistole angeschossen worden. Ein 44-jähriger Nachbar habe die beiden 19-Jährigen aufgefordert, leise zu sein, teilte eine Polizeisprecherin am Samstag mit.

Der Streit in Schweinfurt eskalierte und der Mann schoss mit einer Schreckschusspistole Knallmunition in den Pkw. Solche Waffen seien echten Pistolen optisch nachempfunden, sagte die Sprecherin. "Sie sehen sehr ähnlich aus." Die beiden Jugendlichen wurden bei dem Vorfall in der Nacht von Freitag auf Samstag leicht verletzt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren