Mann tötet Ehefrau im Rollstuhl

Heroldsbach (dpa/lby) - Seine im Rollstuhl sitzende Ehefrau hat ein Mann in Oberfranken getötet - danach hat sich der 68-Jährige lebensgefährlich verletzt. Nach Polizeiangaben vom Freitag entdeckte die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes die beiden schwer verletzt in einer Wohnung in Heroldsbach im Landkreis Forchheim.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Schriftzug "Notarzt" ist an einem Notarzteinsatzfahrzeug zu sehen. Foto: Patrick Seeger/Archivbild
dpa Der Schriftzug "Notarzt" ist an einem Notarzteinsatzfahrzeug zu sehen. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

Heroldsbach (dpa/lby) - Seine im Rollstuhl sitzende Ehefrau hat ein Mann in Oberfranken getötet - danach hat sich der 68-Jährige lebensgefährlich verletzt. Nach Polizeiangaben vom Freitag entdeckte die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes die beiden schwer verletzt in einer Wohnung in Heroldsbach im Landkreis Forchheim. Ein Notarzt konnte der ebenfalls 68 Jahre alten Frau nicht mehr helfen. Der verdächtige Mann kam in ein Krankenhaus.

Ein Richter erließ nach der Tat am Mittwoch Haftbefehl gegen den Mann. Er wurde auch am Freitag im Krankenhaus behandelt. Zu den zunächst unbekannten Hintergründe der Tat ermittelte die Kripo.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren